18 | 08 | 2017

Ehrungen

 

Das Verfahren für Ehrungen läuft normalerweise so wie im folgenden beschrieben. Der Hauptvorstand und hier insbesondere der 1. Vorsitzende schlägt dem Gesamtvorstand zu Ehrende vor und dieser stimmt darüber ab. Beabsichtigte Verbandsehrungen müssen hernach beim entsprechenden Verband (HFV oder LSB) beantragt werden und werden dort sehr restriktiv behandelt und geprüft!

Danach erfolgt die schriftliche Einladung aller, die eine Nadel, Urkunde oder sonstiges erhalten sollen zur entsprechenden Veranstaltung. Sollten zu ehrende Mitglieder dann an dieser Veranstaltung nicht teil nehmen können, so werden Sie noch einmal entweder zur jeweils folgenden Generalversammlung eingeladen oder der Vorstand versucht, die Ehrung anders zu überreichen. Sollte auch dies nicht erfolgreich sein, so ist es Sache des Mitglieds, sich die äußeren Zeichen der Ehrung beim 1. Vorsitzenden abzuholen. Eine "Bringschuld" des Vorstands existiert dann nicht mehr!

 

Die TSG kennt intern 4 Stufen der Ehrung:

  • Die Silberne Ehrennadel (i. d. R. wird sie anlässlich von Vereinsjubiläen für mehr als 20 Jahre Vereinszugehörigkeit verliehen)

  • Die Goldene Ehrennadel (wird ebenfalls wie oben aber für über 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft verliehen)

  • Die Ehrenmitgliedschaft (Urkunde, sie erhalten verdiente Mitglieder, d. h. solche, die entweder eine lange Aktivenlaufbahn oder ehrenamtliche Tätigkeit in der TSG nachweisen können, in der Regel anlässlich ihres 65. Geburtstags in der darauf folgenden Generalversammlung)

  • Die Ehrenratsmitgliedschaft (wird in der Generalversammlung vorgeschlagen und direkt von allen Anwesenden darüber abgestimmt)

  • Darüber hinaus gibt es noch Verbandsehrungen durch HFV (DFB) und LSB. Diese Ehrungen sind Mitgliedern mit herausragenden und dauerhaften ehrenamtlichen Tätigkeiten vorbehalten.

Auf den untergeordneten Seiten findet man einen Überblick der geehrten TSG-Mitglieder