13 | 12 | 2018

SV Bruchenbrücken II – TSG Ober-Wöllstadt II 3:0 (3:0)

SV Bruchenbrücken – TSG Ober-Wöllstadt 2:2 (0:2)

Für die 1b war an diesem Tag gegen einen starken Gestgeber nichts zu holen. Zu unkonzentriert agierten die Wöllstädter in der ersten, zu willenlos nach 3:0 Rückstand in der zweiten Halbzeit. Die Tore für die Bärenschweizer erzielten Tim Farnung (33., Heber aus 10 m), Klaus Kliehm (35., nach Ecke aus der Nahdistanz) und Christopher Behrens (38., Distanzschuss). Chancen für die TSG waren Mangelware.

 

 

Auch die 1a konnte nicht voll Punkten. Zwar dürften zur Pause nur wenige Fans der Gastgeber noch auf eine Punkteteilung gehofft haben, denn bis dahin hatte die TSG den zielstrebigeren Eindruck gemacht und lag durch Tore von Jake Hirst (21./ nach Vorarbeit von Nico Mayer aus acht Metern unter die Latte) und nach schöner Kombination über Tim Menges und Luca Hannemann durch Jens Schallenberg (32.) verdient mit 0:2 in Front.

 

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber den Druck und Wöllstadt ließ den Bärenschweizern zunehmend das Mittelfeld. Dann binnen sieben Minuten zwei weitere Wöllstadt-Treffer, leider aber ins falsche Tor. Erst unterlief Markus Gondolf in der 63. Minute ein Selbsttor und in der 70. Minute war es dann Lukas Haas, dem dasselbe Malheur passierte. Am Ende wäre dann beinahe doch noch die TSG als Sieger gegen die dann nur noch zu zehnt spielenden Bruchenbrückener (Anthony Dukes war nach wiederholtem Foulspiel in der 75. Min. mit Gelb-Rot vom Platz geflogen) vom Platz gegangen: Jake Hirst scheiterte aber zunächst am Pfosten (88.), dann an Bruchenbrückens Keeper Heilmann (89.). 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok