12 | 12 | 2018

FC Nieder Florstadt II - TSG Ober-Wöllstadt II 5:3 (3:0)

FC Nieder Florstadt - TSG Ober-Wöllstadt 1:1 (0:0)

Die 1b-Mannschaft der TSG musste am Wochenende eine empfindliche Niederlage gegen einen direkten Mitkonkurrenten um den "Klassenerhalt" hinnehmen. Beim FC Nieder Florstadt setzte es eine 5:3 Schlappe, wobei das Ergebnis knapper ausfiel als der wahre Spielverlauf es hergab. Das Spiel fand auf dem Florstädter Hartplatz statt und auf dem teilweise sehr holprigen Geläuf taten sich die Wöllstädter unheimlich schwer. Das praktizierte Kurzpass-Spiel ging vollends "in die Hose" und in der Deckungsreihe offenbarte man den einen oder anderen Stellungsfehler. Die Heimmannschaft versuchte mit langen Bällen in die Sturmreihe ihr Glück und hatten damit mehr Erfolg. Zunächst vergaben sie jedoch zwei klare Torchancen überhastet, doch die dritte brachte dann die Führung. Das 2:0 resultierte unglücklicherweise aus einem Eigentor von Hannes Bechtloff, der allerdings von seinem Gegenspieler gestossen wurde und so den Ball am Torwart vorbei ins eigene Netz bugsierte. Der 3:0 Halbzeitstand kam durch einen Kopfballtreffer zu Stande bei der die Zuordnung in der Abwehrreihe komplett eingestellt wurde. Nach dem Seitenwechsel kam es im TSG-Team zu Umstellungen, was sich auf den Verlauf der 2. Halbzeit  positiv auswirkte. Zwar musste man zunächst noch das 4:0 aus abseitsverdächtiger Position hinnehmen, aber die Mannschaft zeigte Moral. Zunächst war es Lukas Haas, der mit einem "Gewaltschuss" aus 20m zum 1:4 traf. Dann schnappte er sich in der gegnerischen Hälfte den Ball, umkurvte alles was sich ihm in den Weg stellte und lupfte den Ball über den herausstürzenden Torwart zum 2:4 ins Netz. Jetzt erinnerte man sich bei der TSG an die Aufholjagd der 1a vom letzten Sonntag und drängte mit Vehemenz auf den Anschlußtreffer, den auch Niklas Roskoni herbeiführte. Zu mehr reichte es aber nicht mehr; im Gegenteil mit dem Apfiff erzielte die Heimmannschaft noch das 5:3, wobei auch hier die Wöllstädter ohne Erfolg "Abseits reklamierten".

Am kommenden Sonntag kommt es im Heimspiel gegen des SV Bruchenbrücken wieder zu einem Duell gegen einen direkten Mitstreiter um den Klassenerhalt. Hier bedarf es allerdings einer enormen Leistungssteigerung des gesamten Teams, denn im Vorspiel setzte es eine 3:0 Klatsche  und man war in allen Belangen unterlegen. Für das schwierge Unterfangen viel Erfolg.     

 

Wie die Reserve-Mannschaft spielte auch die 1a ihr Auswärtsspiel auf dem Hartplatz in Nieder Florstadt. Dabei kamen die TSG`ler besser mit den schlechten Platzverhältnissen zurecht als die Gastgeber, denn in der ersten Halbzeit war man das bessere Team. Die Abwehr agierte sehr aufmerksam und die Kombinationen nach vorne waren durchdacht. Allerdings versäumte man aus dem "Übergewicht" Kapital zu schlagen und ging mit einem torlosen Remis in die Pause. Nach dem Wechsel wurden die Gastgeber etwas agiler und versuchten mit langem Bällen die TSG-Abwehrreihe zu knacken, was dann leider auch das eine oder andere mal passierte. So hatte der  Florstädter  Torjäger Sascha Bingel, in der ersten Hälfte kaum in Erscheinung getreten, gleich 3 Torchancen aus denen er einen Pfosten- und einen Lattentreffer verzeichnete, aber auch zum 1:0 vollendete.  In dieser Phase war die TSG Abwehr nicht immer im Bilde und stand jeweils zu weit vom Gegenspieler entfernt. Danach verstanden es die Wöllstädter wieder das "Heft in die Hand zu nehmen" und spielten wieder etwas druckvoller nach vorne und drückten vehement auf den Ausgleich, den dann Luca Hanneman in der 80. Minute mittels Foulelfmeter erwirkte. So blieb es aber bis zum Schlusspfiff, wobei sich die TSG eher noch um den Siegtreffer bemühten als die Florstädter. Am kommenden Sonntag trifft die 1a im Heimspiel auf die "Bärenschweizer". Im Vorspiel gab es gegen den Tabellennachbar Bruchenbrücken ein "unglückliches" 2:2 Remis, denn die TSG erzielte alle 4 Tore, und vergab "vorne" noch weitere Gross-Chancen für den eigentlich verdient gewesenen Sieg. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok