19 | 12 | 2018

Fr. 10.10.14: SV Steinfurth - TSG Ober-Wöllstadt 0:4 (0:2)

Sa. 11.10.14: TSG Ober-Wöllstadt - Türk Gücü Friedberg 4:4 (0:3)

FNP vom 11.10.2014:

Der SV Steinfurth hat einen weiteren Rückschlag erlitten. Der von Verletzungssorgen gebeutelte Fußball-Kreisoberligist verlor sang- und klaglos gegen die TSG Ober-Wöllstadt mit 0:4 (0:2). „Es war eine beschämende Leistung. Der Sieg von Ober-Wöllstadt war auch in dieser Höhe verdient“, sagte SVS-Pressesprecher Udo Faulstich.

Erst in der 55. Minute brachten die Gastgeber erstmals den Kontrahenten in Bedrängnis, als Nico Wettner abschloss. Zu diesem Zeitpunkt führte die TSG allerdings schon mit 3:0. Durch ein Eigentor von Patrick Libastik (23.) geriet Ober-Wöllstadt auf die Siegerstraße. Nur neun Minuten später sorgte Max Grillmayer für den zweiten Treffer. Kurz nach Wiederanpfiff war es Nico Loppe, der erhöhte. Max Brauburger markierte den Endstand (60.). Jake Hirst vergab noch einen Strafstoß (64.). „Nach dem 0:4 hat es denen und auch uns gelangt“, flüchtete Faulstich in Galgenhumor.

 

 

Bis zur Pause hatte die Wöllstädter 1b ein 3:0 vorgelegt und alles sah nach Heimsieg aus. Nach der Pause drückte dann aber der Titelanwärter auf die Tube und sicherte sich am Ende noch ein verdientes Remis. In der 47. Minute hielt TSG-Neutorwart Robin Mazurkiewicz einen Elfer. Tore: 1:0/2:0 (2. Nach Missverständnis in der TG-Abwehr / 15. schönes Solo ab der Mittellinie) Lukas Haas, 3:0 (45./HE) Niclas Roskoni, 3:1 (55.) Yusuf Yaya, 3:2 (60.) Fatih Altuncicek, 4:2 (62. Kopfball nach Flanke Lukas Kirchner) Roskoni, 4:3 (74.) Ümit Karpuz, 4:4 (85.) Burak Yaya. Ein Sonderlob verdiente sich Neuzugang Mazurkiewicz, der mit einigen starken Paraden großem Anteil am Punktgewinn hatte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok