13 | 12 | 2018

TSG Ober-Wöllstadt II - TuS Rockenberg II 5:0 (1:0)

TSG Ober-Wöllstadt - TuS Rockenberg 4:4 (2:2)

Im ersten Pflichtspiel des Jahres 2015 konnte das 1b-Team der TSG einen Start nach Maß hinlegen und im Heimspiel gegen Rockenberg einen 5:0 Erfolg verbuchen. Somit konnte der fest einglante "Dreier" eingefahren werden, auch wenn der deutliche Erfolg etwas über den wahren Spielverlauf hinweg täuscht. Denn vornehmlich in der ersten Halbzeit war es kein gutes Spiel der TSG. Im Spielaufbau wurde teilweise der Ball zu lange gehalten, der entscheidende letzte Pass kam seltenst an und in der Abwehr zeigte man die eine oder andere Unsicherheit, sodass Torhüter Alexander Eggert zweimal in höchster Not einen Torschuß der Gäste verhindern musste. Einen gelungenen Spielzug hatte man dann doch parat und so konnte Niklas Roskoni nach Zuspiel von Max Brauburger in der 20. Spielminute zum 1:0 vollenden. Mit dieser knappen Führung wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Spielhälfte kamen die Wöllstädter etwas besser in Schwung und setzten die Gästeabwehr mehr unter Druck. So konnte dann Max Brauburger in der 55. Spielminute nur durch ein Foulspiel am Torschuß gehindert werden und Niklas Roskoni verwertete den fälligen Strafstoß zur 2:0 Führung. Nur 5 Minuten später wurde der Strafstoßschütze selber von den Beinen geholt und es gab einen weiteren Elfmeter, den der "Gefoulte" abermals sicher zum 3:0 verwandelte. In der 75. Spielminute setzte sich Lukas Kirchner auf der rechten Aussenbahn bis zur Grundlinie durch und seine Hereingabe konnte dann wiederum Niklas Roskoni mit seinem vierten Tages-Treffer per Direktabnahme vollenden. Den Schlußpunkt setzte Julian Derigs (in seinem ersten Seniorenspiel) nach perfekter Vorarbeit von Lukas Haas, der frei vor dem Rockenberger Gehäuse den Ball quer legte und so dem "Debütanten" seinen ersten Treffer gönnte. 

So kam es noch, was das Ergebnis betrifft, zu einem versöhnlichen Abschluß. Allerdings hatten die Rockenberger auch in der zweiten Spielhälfte zwei, drei Konterchancen und hätten das Ergebnis aus ihrer Sicht freundlicher gestalten können, doch Torhüter Alexander Eggert ließ sich nicht bezwingen. Am kommenden Sonntag steht das Gastspiel beim FC Nieder-Florstadt an. Im Heimspiel in der Vorrunde konnte man gegen den damaligen Tabellenführer einen 2:1 Erfolg feiern. Um diesen Erfog im Auswärtsspiel zu wiederholen, bedarf es jedoch eine Leistungssteigerung in allen Bereichen. Hierzu viel Erfolg.                

 

Im Gegensatz zur Reserve-Mannschaft hatte die 1a einen holprigen Start ins "Fußball-Jahr 2015", denn gegen den Drittletzten der KOL reichte es nur zu einem 4:4-Remis. Zwar fing alles gut an, denn bereits nach 5 Minuten konnte Luca Hannemann die 1:0 Führung erzielen. Nico Loppe und Markus Gondolf hatten kurz darauf jeweils die Chance das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, doch der Schuß ging nach hinten los. Nach 2 kapitalen Fehlern in der Deckungsreihe kamen die Gäste zunächst zum Ausgleich (Marcel Funke 12.M.) und gar zur 1:2 Führung (Erik Neubauer 15. M.). Und somit war das druckvolle Angriffsspiel aus den Anfangsminuten erst einmal beendet und es dauerte bis zur 38. Minute ehe Nico Loppe nach schöner Hereingabe von Marcus Gondolf den Ausgleichstreffer markierte. Nach dem Wechsel war die TSG weiterhin das spielbestimmende Team, aber die Gäste versuchten das mit viel Laufarbeit und kämpferischen Einsatz zu kompensieren. Und sie waren mit ihren Chancenauswertung effektiver, denn bereits in der 55. Minute konnte Marcel Funke einen Konter zur 2:3 Gästeführung nutzen. Im Gegenzug forderten die Gastgeber nach klaren Foulspiel an Luca Hannemann vergeblich einen Strafstoß, doch der schwach leitende Schiedsrichter Harald Sandleben (Staufenberg) übersah die Situation und gab lieber dafür nach einem normalen Zweikampf ca. 20 Meter vor dem TSG-Gehäuse einen Freistoß für die Rockenberger, den Erik Neubauer zum 2:4 versenkte. Als danach dann Nico Loppe zweimal in aussichtsreicher Position, einmal am Gästetorwart und einmal am Torpfosten scheiterte, hatte man sich auf TSG-Seite bereits auf einen Fehlstart eingstellt. Doch es kam anders, denn Nico Loppe konnte in der 88. Minute zum 3:4 einnetzen und Niklas Mies in der Nachspielzeit gar noch das Remis herstellen. So schlichen dann die Rockenberger mit hängenden Köpfen vom Feld und die TSG konnte sich wenigstens noch über den nicht mehr für möglich gehaltenen Punktgewinn freuen. Wobei man bei besseren Chancenauswertung zweifelsfrei den Platz als Sieger verlassen hätte. Rockenberg wartete mit einer kämpferischen Einstellung auf und nutzte ihre Torchancen konsequent aus.

Am kommenden Sonntag tritt die 1a auswärts in Nieder-Florstadt an. Im Heimspiel in der Vorrunde gab es einen klaren 4:0 Erfolg. Die Florstädter sind nach ihrem Heimerfolg gegen Friedberg im aufwärtstrend und daher erwartet uns eine schwierige Aufgabe - hierzu viel Erfolg.   

 

Bilder von den Spielen gibts hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok