13 | 12 | 2018

KSV Klein-Karben II - TSG Ober-Wöllstadt 2:2 (2:0)

 Die 1a hatte Ihre "Sonntags-Begegnung" vorverlegt und trat somit bereits am Donnerstag in Klein-Karben gegen deren Reserve-Mannschaft an. Durch die Spielverlegung hatten die Kärbener natürlich die Option eine Reihe von A-Jugendlichen in der Mannschaftsaufstellung zu berücksichtigen und somit schickte der Gastgeber eine ganz andere Mannschaft aufs Feld, als es noch in der Vorrunde beim Heimspiel für die TSG war, was ja bekanntlich mit einem Kantersieg für die TSG endete. In der ersten Halbzeit ließen die Wöllstädter den gewohnten Kombinationsfussball vermissen und kamen gegen die "lauf- und kampfstarke" Heimmannschaft kaum zum Zug. Im Gegenteil, man spielte in der Abwehr sehr unsicher und liess sich zweimal düpieren. So war jeweils der Karbener Stürmer Dechant in der 20. und in der 38. Spielminute für die 2:0 Führung der Gastgeber verantwortlich. Der vermeintliche Anschlusstreffer durch Lars Menzel kurz vor Halbzeitpfiff wurde wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben.

Im zweiten Abschnitt, nach einer gehörigen Traineransage, kam die TSG besser ins Spiel und war fortan die spielbestimmende Mannschaft. Bereits nach 2 Minuten wurde Lars Menzel im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoss setzte allerdings Markus Gondolf über den Kasten. So dauerte es bis zum 58. Minute ehe Lars Menzel mit einem Heber über den Torwart zum Anschlusstreffer kam. Danach war die TSG weiterhin das überlegene Team, konnte allerdings erst in der 83. Minute durch Christoph Eggert`s Kopfball (mit seinem ersten Ballkontakt) zum Ausgleich gelangen. Dabei blieb es dann bis zum Schlusspfiff, wobei nach dem Spielverlauf aus Halbzeit 2 und unter Berücksichtigung der ausgelassenen "Grosschancen" (2 x Max Brauburger allein vor dem Torwart; verschossener Elfmeter etc.) gar noch ein Sieg nicht unverdient gewesen wäre. So ist man aber auf Grund des 2-Torerückstandes nicht unzufrieden wenigsten einen Punkt ergattert zu haben. Die nächste Aufgabe dürfte sich allerdings schwieriger gestalten, denn am kommenden Sonntag ist das wieder erstarkte Team aus Steinfurth zu Gast.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok