12 | 12 | 2018

SV Staden II - TSG Ober-Wöllstadt II 0:1 (0:0)

 In einem anfangs eher mässigen Spiel mit wenig Torchancen versuchten die Gastgeber mit langen Bällen zum Ziel zu kommen. Viel mehr lies der seifige Untergrund kaum zu, Kurzpässe führten auf beiden Seiten daher zu einigen Fehlpässen. Fahrt nahm das Spiel erst in den letzten 20. Minuten auf. Erst standen die Stadener kurz vorm Führungstreffer (70. Min. Lattenkracher von Daniel Wagner), welcher dann aber vier Minuten vor dem Ende auf der anderen Seite fallen sollte: Christoph Eggert war in einen zu kurz geratenen Stadener Rückpass von Christian Walther gesprintet und konnte das Spielgerät sicher im SV-Gehäuse unterbringen. In den letzten Minuten versuchten die Teutonen dann mit einem wahren Sturmlauf noch mal alles, um den Ausgleich zu makieren. Doch auch vier Eckbälle am Stück brachten keinen Erfolg, das Aluminium und der erneut starke TSG-Keeper Ulf-Stefan Wagner verhinderten den Ausgleich. Am Ende blieb es dann beim 0:1 für die TSG und somit konnten die Jungs um Trainer Stefan Schneider drei wichtige Punkte für das Ziel B-Ligaklassenerhalt aus Staden entführen.

 

Die darauffolgende KOL-Partie SV Staden – TSG Ober-Wöllstadt war von Schiedsrichter Spillner (Steinau) am Samstagabend zur Pause wegen dichten Nebels abgebrochen worden. Zum Zeitpunkt des Abbruchs führte Staden – trotz optischer Vorteile der Gäste – durch ein Tor von Marius Berting, der in der 18. Minute eine Flanke von Jacky Salomon eingeköpft hatte. Nachgeholt wird das Spiel bereits am kommenden Sonntag, 9. November (14.30 Uhr).

 

Dieses Spiel war gleichzeitig das vorerst letzte Spiel von TSGler "Niki" Mies, der sich nun auf einjährige Weltreise begibt. Die TSG bedankt sich für deinen Einsatz in den letzten knapp eineinhalb Jahren, wünscht dir viel Spaß auf deiner Reise und freut sich schon jetzt auf deine Rückkehr!

 

IMG-20141103-WA0003

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok