12 | 12 | 2018

TSG Ober-Wöllstadt - FC Hessen Massenheim 8:0 (2:0)

Unter Fluchtlicht empfing die TSG am Donnerstagabend, den 03.09.2015, den FC Hessen Massenheim.

Zu Beginn der Partie begann die TSG druckvoll mit Angriffen über Basti Schlichting und Nico Loppe, der nach 5 Minuten im Strafraum der Massenheimer zu Fall ging. Der Pfiff des Schiedsrichters Becker blieb jedoch aus. Nach den ersten ungenutzten Chancen auf Seiten der TSG kamen die Massenheimer nach gut 10 gespielten Minuten auch besser in die Partie, scheiterten jedoch mit 2 Versuchen, die nicht in die Nähe des Tores kamen. Durch die Chancen der Massenheimer entwickelte sich fortan ein munteres Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Auf Seiten der Wöllstadter blieben die Torraumszenen durch Schütz, per Lupfer an die Latte, und Schlichting, der von einer Unsicherheit in der Hintermannschaft der Massenheimer profitierte, aber ungenutzt.Die TSG begann mit Torwart Dominik „Bob“ Dönges, Lukas Haas neben Oliver Schmidt und Alex Düring in der Abwehr. Im Mittelfeld sollten Sebastian Schlichting, Max Grillmaier, Kevin Kurtz, Lars Menzel und Niklas Mies die Fäden ziehen und im Sturm die beiden Angreifer Nico Loppe und Tim Schütz bedienen. Als Auswechselspieler nahmen Simon Fett, Tim Menges, Niklas Roskoni und Robin Mazurkiewicz (Torwart) auf der Bank Platz.

 

In der 27. Minute war es dann soweit: Nach Vorlage Kurtz versenkte Schlichting den Ball unhaltbar von der Sechzehnerkante flach ins lange Eck. In der Folge kam die TSG zu mehr Chancen und konnte dann auch in der 36. Minute durch Nico Loppe auf 2:0 erhöhen. Dennoch stemmten sich die Massenheimer gegen die zunehmend stärker werdenden Wöllstadter und bekamen auch eine gute Chance kurz vor der Halbzeit. Dennoch: Halbzeitstand 2:0. Zur Pause wechselte Coach Stefan Schneider Tim Menges für Max Grillmaier ein.

Nach dem Wiederanpfiff erhöhte Nico Loppe, nach einem verunglückten Rückspiel der Massenheimer Hintermannschaft, gleich zum 3:0. In der Folge ließ man es etwas ruhiger angehen, wobei die Massenheimer durch gelbe Karten negativ auffielen. Dies sollte sich rächen: So erhielt die Massenheimer Nummer 6 die gelbe Karte nach Meckern und wurde mit Gelb-Rot in der 63. Minute des Platzes verwiesen, nachdem er Nico Loppe im Strafraum als letzter Mann stoppte. Den nachfolgenden Elfmeter zirkelt Lars Menzel gekonnt in den Winkel. Nun hatte die TSG mehr Räume und konnte diese dann in der 72. Minute erneut nutzen: Niklas Mies leitete den Angriff mit schnellem Dribbling im Mittelfeld ein, legte auf den Außen Schlichting, der von der Außenbahn in die Mitte flankte, wo Nico Loppe einnetzte. Im Laufe der zweiten Halbzeit brachte Coach Schneider alle ihm zur Verfügung stehenden Spieler, unter anderem Niklas Roskoni. Dieser traf dann gleich doppelt in der 78. und der 82. Minute in gewohnter Mittelstürmermanier. Eine weitere gelb-rote Karte der Massenheimer Nummer 9 in der 84. Minute blieb Nebensache. Den Schlussstand, 8:0, machte Max Grillmaier, der inzwischen für Kapitän Schlichting auf den Platz zurückgekehrt war, nach einigen schönen Pässen perfekt.

Insgesamt zeigte die TSG gute Ansätze und konnte ihren kleinen Heimfluch beenden. Nächster Gegner im Krombacher Kreispokal Viertelfinale ist der von Ex-TSG Coach Jürgen Ohl trainierte VfB Friedberg, der sich am Abend gegen den FV Bad Vilbel mit 3:1 durchsetzte. Am Sonntag geht es dann zum Auswärtsspiel gegen den bisher ungeschlagenen FC Ober-Rosbach. Anstoß ist um 15 Uhr am Sportplatz in der Jahnstraße. Die TSG freut sich auf die mitreisenden Fans!

 

Wer die Emotionen des Spiels noch mal Revue passieren lassen will, dem sei der Fussball.de Liveticker des Spiels an Herz gelegt! Bilder vom Spiel gibts wie gewohnt in unserem Fotoalbum!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok