12 | 12 | 2018

TSG Ober-Wöllstadt II – FC Rendel II 2:1 (0:0)

TSG Ober-Wöllstadt – Türk. SV Bad Nauheim 1:1 (0:0)


Die Gastgeber gerieten in der 75. Minute durch Max Lazar in Rückstand. Dann überschlugen sich die Ereignisse: Erst sah Rendels Julian Guevara Gelb-Rot (82.), dann glich die TSG durch ihren Besten, Hannes Bechtloff, aus (85.) und packte sogar noch das 2:1 (88./Christoph Eggert). "Unsere Leistung hat mir gar nicht gefallen, das lag einerseits an ganz passabel spielenden Rendlern, aber zum Großteil an uns. Da muss in den kommenden Spielen eine deutliche Leistungssteigerung her, wenn wir weiter oben dranbleiben wollen" resümiert Coach Stefan Schneider nach dem Lastminute Kerbsieg der 1b.

 

Bilder zum Spiel gibts hier!

 

Die zweite Minute der Nachspielzeit lief bereits: Mit dem Kerbsieg vor Augen schien die TSG einem 1:0-Sieg entgegenzusteuern, als ausgerechnet Ex-TSGler Özkan Can ganz genau Maß nahm und einen Freistoß aus 30 Metern zum Ausgleich verwandelte. Dominik Dönges, der seiner TSG im ersten Abschnitt drei Mal den Rückstand vereitelt hatte, war machtlos. Die Führung aus der 67. Minute durch Max Brauburgers Schrägschuss ins lange Eck war damit wieder wettgemacht worden. " Ein Spiel auf sehr hohem KOL-Niveau. Das Ergebnis geht in Ordnung, auch wenn sich ein Gegentreffer in der Nachspielzeit eher als Niederlage anfühlt. Insgesamt aber eine sehr starke Leistung meiner Mannschaft" zeigte sich Schneider durchaus zufrieden nach dem Spiel.

 

Bilder zum Spiel gibts hier!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok