13 | 12 | 2018

TSG Ober-Wöllstadt - FC Nieder-Florstadt 4:1 (2:0)

Auch das 1a-Team konnte ihre, wegen des Oktoberfestes, vom Sonntag auf Donnerstag vorverlegte Partie ebenso siegreich gestalten und gewannen mit dem gleichen Ergebnis wie am Vortag die 1b mit 4:1 Toren. Das Resultat hätte allerdings bei mehr Glück und besserer Konzentration im Abschluss weitaus deutlicher ausfallen können. Denn zu groß war die spielerische Überlegenheit. Angetrieben vom agilen Mittelfeld (Schallenberg, Menges u. Kurtz) kamen die TSG´ler immer wieder gefährlich vor das Florstädter Gehäuse, doch es dauerte bis zur 32. Minute ehe was zählbares heraussprang. Eine von Max Brauburger als Flanke gedachte Hereinabe von der rechten Abwehrseite erreichte weder "Freund noch Feind" und landete am verdutzten Torwart Denns Sürer vorbei im langen Eck. Alex Düring konnte dann 10 Minuten später die Führung ausbauen als er nach einem "Lattenabpraller" am schnellsten schaltete und zum 2:0 Halbeitstand einnetzte. Nieder-Florstadt hatte in Halbzeit 1 nur eine nennenswerte Aktion als Spielertrainer Christian Adler mit einem Heber am Torhüter Dominik Dönges scheiterte. Direkt nach dem Wechsel kamen dann die Gäste mit ihrer schönsten Angriffaktion zum Anschlußtreffer. Manuel Deppner war der Torschütze in der 47. Minute. Allerdings hätte die Balleroberung im Mittelfeld mit Freistoss für die TSG geahndet werden müssen. Unbeeindruckt ging es dann bei der TSG weiter. In der 66. Minute dribbelte sich Kevin Kurtz in den Strafraum und konnte den Gästetorhüter mit einem plazierten Flachschuss überwinden. Das 4:1 erzielte dann Tim Schütz in der 75. Minute. Einen langen Abschlag von Dominik Dönges auf die linke Angriffsseite nahm Tim Schütz auf, kurvte in den Strafraum rein, ging noch am Torwart vorbei und schob zum Endstand ein. Kurz darauf verfehlte er dann noch knapp eine scharfe Hereingabe und Kevin Kurtz scheiterte mit einem Freistoss am Querbalken, sodass Nieder-Florstadt letztlich mit diesem Ergebnis noch gut bedient war.       

FAZIT: Die TSG machte ein ordentliches Spiel und war verdienter Sieger. Bei teilweise schnell vorgetragenen Angriffen waren die Florstädter meistens überfordert und da gilt es zukünftig mehr Kapital herauszuschlagen. Florstadt probierte es überwiegend mit langen Bällen die dann sichere Beute der Wöllstädter Abwehr und entwicklte kaum Torgefahr.

Nächstes Meisterschaftsspiel findet am Freitag, den 16.10.2015 in Klein-Karben gegen den FC Karben satt. Anpfiff ist 20 Uhr hierzu viel Erfolg. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok