18 | 12 | 2018

TSG Ober-Wöllstadt - KSG Groß-Karben 4:1 (2:0)

Etwas schwieriger als erwartet gestaltete sich das Heimspiel der 1a gegen die KSG Groß-Karben, dennoch blieben die Punkte verdientermassen im eigenen Lager. Nach dem Spektakel vom Pokalspiel am Mittwoch gegen Dortelweil, waren die Helden wohl etwas müde und so wurde diesmal kleinere "Fussballkost" geboten. Zudem war Trainer Stefan Schneider frühzeitig gezwungen seine Anfangsformation zu ändern, denn Torjäger Jake Hirst musste bereits nach 10 Minuten, verletzungsbedingt vom Feld, und so beorderte er Abwehrchef Max Brauburger ins Sturmzentrum und nahm Kevin Kurtz ins Spiel. Bis zum Seitenwechsel schien das Spiel auch in sichere Bahnen zu laufen, denn Max Brauburger konnte bereits in der 12. Spielminute einen Foulelfmeter (Foul an Nico Loppe) zur TSG-Führung verwandeln. In der 37. Spielminute war es dann Sebastian Schlichting, der nach schöner Konmbination mustergültig bedient wurde und auf 2:0 erhöhte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste wie ein Blitz aus heiterem Himmel zum Anschlußtreffer, den sich Torwart Dominik Dönges letztlich selber über die Linie bugsierte. Danach hatte die TSG zunächst etwas den Faden verloren, die KSG zeigte sich "beflügelt" konnte aber keinen weiteren Treffer landen. Ab der 70. Spielminute übernahmen dann die Hausherren wieder das Geschehen und bauten ihre Führung aus. Zunächst nutzte Kevin Kurtz einen Lappsus der KSG Hintermannschaft aus, Torhüter und Abwehrspieler behinderten sich gegenseitig an der Strafgrenze, und er schlenzte den Ball in der 71. Minute von 18 m ins leere Tor.  Den Schlußpunkt setzte dann Max Brauburger in der 77. Minute mit einer Direktabnahme vom 5m Raum nach schöner Vorarbeit von Nico Loppe. Nach dieser 3-Toreführung war das Spiel gelaufen, die TSG spielte es einfach runter und freute sich nach dem Schlusspfiff über den gewonnen "Dreier". Am nächsten Sonntag muss die 1a nach Steinfurth reisen, die zur Zeit im Aufwind sind, was deren Erfolg beim FC Karben (1:3 Sieg) belegt. Hier kommt es dann wieder mal zu einem Duell zweier "nach oben schielender Mannschaften". Die interessante Begegnung wird bereits um 14.30 in Steinfurth angepfiffen; hierzu viel Erfolg. 

 

Bilder zum Spiel gibts hier!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok