13 | 12 | 2018

TSG Ober-Wöllstadt I gegen SV Nieder-Wöllstadt I 6:2 (2:2)

Das mit Spannung erwartete Punktspiel-Derby beider ersten Mannschaften, das erste seit vielen Jahren, ging am Samstag vor beachtlicher Zuschauerkulisse (ca. 200) über die Bühne und es hielt was es versprach. Denn beide Mannschaften gingen von Beginn an volles Tempo, wobei die TSG den besseren Start erwischte und bereits in der 15. Minute durch Jake Hirst`s Kopfball in Führung ging. Als dann bereits 3 Minuten später Nico Loppe, nach schöner Kombination, gar auf 2:0 erhöhen konnte, sah es so aus als würden die "Blauen" die "Roten" überrollen, aber ebenso innerhalb kürzester Zeit zeigten die Gäste, dass sie nicht gewillt waren das Derby aufzugeben und kamen in der 22. Minute durch De Oliveira zum Anschluß und in der 25. Minute durch Thomas Schubert gar zum Gleichstand. Mit diesem Ergebnis wurden dann die Seiten gewechselt. Direkt nach Wiederanpfiff kam es dann evtl. zur vorentscheidender Szene, als Marco Braun nach geahndetem Foulspiel dem Schiedsrichter wohl ein Wort zu viel sagte und den Platz mit "Rot" in der 48. Mnute verlassen musste. Und so konnte die TSG ihre spielerische Überlegenheit, in Überzahl, noch deutlicher gestalten. Es dauerte allerdings bis zur 65. Minute ehe Sebastian Schlichting die 3:2 Führung erzielen konnte. Bis dahin rettete SV-Torhüter Leon Klüß zweimal aus kurzer Distanz. Als dann Nico Loppe bereits 2 Minuten später, nach feiner Einzelleistung auf 4:2 erhöhen konnte (67. Minute) schien das Derby gelaufen. Der SV konnte kaum noch nennenswerte Angriffsaktionen erzwingen und die TSG spielte ihren Part ruhig runter und kamen durch Jake Hirst (80. Minute) und Sebastian Schlichting (85. Minute) zum Endergebnis von 6:2.     

FAZIT: Die TSG ging als verdienter Sieger vom Feld, wenn auch der Sieg, begünstigt durch die rote Karte, um das eine oder andere Tor zu hoch aus fiel. Aber die gezeigte Leistung war top und mit dieser Einstellung kann man ruhigen Gewissens die nächste Auswärtspartie beim VfB Friedberg angehen. Die Ausgangsposition ist die gleiche wie vor dem Derby gegen den SV, man trifft auf einen unmittelbaren "Tabellen- und Ortsnachbarn" und der Gewinner kann sich in der Tabellenspitze etablieren. Viel Erfolg! 

 

Bilder vom Spiel gibts hier!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok