18 | 12 | 2018
TSG Ober-Wöllstadt - FC Ober-Rosbach 1:1 (0:0)
Am Donnerstagabend traf die TSG Ober-Wöllstadt in ihrem zweiten Spiel zu Hause auf den FC Ober-Rosbach. Die Wöllstädter waren in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Rosbach kam nicht richtig ins Spiel, in der Abwehr standen sie gewohnt souverän aber hatten keine nennenswerten Torchancen. In der 13. Minute war es das erste Mal an diesem Abend für die TSG Kevin Kurtz der sich im Mittelfeld den Ball eroberte und Jake Hirst vorlegte, Hirst traf allerdings nur die Latte. In der 21. Minute verstolperte Nico Loppe den Ball weil er in Bedrängnis kam, Kurtz war schneller am Ball als der Rosbacher Torhüter und legte Hirst einen Pass auf, der schoss am leeren Tor vorbei. In der ersten Halbzeit hätte die TSG in Führung gehen müssen, zu viele Chancen wurden liegen gelassen. In der letzten Minute vor der Pause noch einmal die Möglichkeit, wieder war es Kevin Kurtz der nach Ballverlust der Rosbacher einen Konter einleitete, Tim Schütz setzte sich durch, hatte den Torwart bezwungen aber der Ball rollte knapp am Tor vorbei.

In der zweiten Halbzeit traten die Rosbacher konzentrierter auf. Kurz nach der Halbzeit forderten sie zwei mal einen Elfmeter, der Unparteiische ließ allerdings wie in der Halbzeit zuvor auf beiden Seiten viel laufen, es gab wenig gelbe Karten. In der 60. Minute dann die erste wirkliche Chance von Ober-Rosbach. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld wurde vom Stürmer mit dem Kopf platziert Richtung Tor gebracht, ein anderer Spieler wollte eingreifen um sicher zu sein, dass der Ball auch im Tor landet, der Schiedsrichter entscheidet auf Abseits. Wöllstadt nun mit mehr Ballverlusten im Mittelfeld als in der ersten Halbzeitz, Kurtz verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung, Max Brauburger foulte den Ober-Rosbacher der Richtung Tor sprintete und es gab einen Freistoß knapp hinterm Strafraum. Die Mauer der Wöllstädter stand gut und sie konnten den Schuss abblocken, der Nachschuss wurde nochmal gefährlich, verfehlte aber knapp das Tor. In der 70. Minute dann setzte sich ein Rosbacher auf der rechten Seite durch, passte flach in die Mitte und der Stürmer der Ober-Rosbacher konnte ohne Probleme den Ball im Tor unterbringen. Rosbach bisher also mit eher wenig Torchancen, aber sie waren effektiv. Wöllstadt legte jetzt nochmal einen Gang zu, mit dem 0:1 wollte man sich nicht zufrieden geben. In den letzten 20 Minuten erarbeiteten sich die Ober-Wöllstädter noch einige Chancen, Niklas Mies versuchte es mit einem schönen Weitschuss, Lars Menzel flankte auf Jake Hirst der es mit dem Kopf versuchte, alles vergeblich. In der 82. Minute hätte Menzel bereits die Erlösung bringen können, Hirst setzte sich am Rand des Strafraums gegen Ober-Rosbachs gewohnt starke Abwehr durch und passte direk vors Tor in den Fuß von Lars Menzel, der den Ball übers leere Tor schoss. Kurz vor Ende war es der neue Torhüter Michael Kornmesser der seine Klasse zeigte und die Wöllstädter nach Unaufmerksamkeiten in der Abwehr vor einem zweiten Gegentreffer bewahrte. In der letzten Spielminute an diesem Donnerstagabend dann endlich der verdiente Ausgleich. Lars Menzel setze sich über links durch und nach einer schönen Flanke konnte Jake Hirst den Ball mit dem Kopf platziert im rechten Toreck unterbringen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok