12 | 12 | 2018

TSG Ober-Wöllstadt II - SG Rodheim/Petterweil II 4:3 (0:1)

 

Am Mittwochabend traf die 1b zu Hause vor dem Kerbwochenende auf die SG Rodheim/Petterweil. Die erste Halbzeit erweis sich im Gegensatz zu den letzten 20 Minuten des Spiels eher als unspektakulär. Es ergaben sich wenig nennenswerte Chancen, beiden Mannschaften fehlte oft der letzte Zug Richtung Tor. Petterweil hatte sogar die besseren Chancen, ehe der dreimalige Torschütze Niclas Albert in der 25. Minute zum 1:0 traf. Torhüter Dominik Dönges konnte den ersten Schussversuch des Stürmers noch halten, im Nachschuss allerdings war für ihn nichts mehr zu machen. Nur 2 Minuten später hätte Philipp Lauterbach die Führung ausbauen können, Dönges allerdings hielt die TSG im Spiel. Kurz vor der Halbzeit drängte Ober-Wöllstadt dann nochmal auf den Ausgleich. Sebastian Schlichting aber setzte seinen Schussversuch übers Tor und auch Luca Hannemann gelang es nach einem schönen Pass von Grillmaier nicht, SG Torhüter Timo Geist zu überwinden. So nahmen die Gäste die 1:0 Führung mit in die Pause. In der zweiten Hälfte wurde das Spielgeschehen 20 Minuten vor Schluss dann nochmal richtig interessant. Die TSG konnte in der 70. Minute durch Sebastian Schlichting ausgleichen, der nach einem Schussversuch von Chrissi Wolf genau richtig am langen Pfosten stand und den Ball einschieben konnte. Die SG Rodheim/Petterweil allerdings nutzte die Unaufmerksamkeit zwei Minuten nach dem Ausgleichstreffer und der im Strafraum völlig freistehende Niclas Albert köpft den Ball nach einer schönen Flanke eiskalt ins Toreck. Die TSG nun also wieder im Rückstand, allerdings nicht für lange Zeit. in der 74. Minute nimmt Luca Hannemann sich ein Herz und trifft mit seinem Schuss genau in den Winkel zum 2:2 Zwischenstand, bei dem es allerdings auch nicht lange bleiben sollte. Es war die 77. Spielminute als Niclas Albert sich im Sechzehnmeterraum von der Abwehr der Gastgeber löste und mit dem Fuß traf, die Freude der SG über die Führung allerdings wieder von nicht all zu langer Dauer. In der 82. Minute sah Lars Guthmann wie Max Brauburger sich im Strafraum positionierte und legte ihm aus der eigenen Hälfte eine präzise Flanke auf den Kopf, Brauburger verlängert den Ball geschickt und die TSG gleicht erneut zum 3:3 aus. Bei einem Unentschieden hätten beide Seiten sich wohl kaum beschweren können, allerdings kam in der 90. Minute die Wendung zu Gunsten der TSG. Luca Hannemann schoss aus ca. 35 Metern einen Ball volley in den linken Winkel. Der Treffer wurde auf Seiten der Wöllstädter bejubelt, denn nach 2 Minuten wurde das Spiel abgepfiffen und die TSG konnte mit Kampf- und Teamgeist das Spiel drehen und die 3 Punkte in Ober-Wöllstadt behalten.

 

 

TSG Ober-Wöllstadt I - VFB Petterweil I 7:0 (2:0)

Nachdem die 1b am Tag zuvor nach einem spannenden Krimi gegen die SG Rodheim/Pettwerweil bereits den ersten Kerbsieg einfahren konnte, gelang der 1a gegen den VFB Petterweil ein guter Start in die Partie. Nach nur zwei Minuten brachte Nico Loppe die Hausherren nach einer Ecke per Fuß in Führung. Die TSG dominierte im weiteren Verlauf ohne zwingende Torchancen zu bekommen. Dies änderte sich in der 33. Spielminute. Nachdem sich Jake Hirst auf der linken Seite gut durchsetzen konnte, landete der Ball bei Jens Münk „Schalli“, der zur 2:0-Führung traf. In der 44. Spielminute hätte dann die Entscheidung fallen müssen. Nico Loppe konnte sich an der Mittellinie alleine gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und schob im Strafraum den Ball zu Jake Hirst, der freistehend aus fünf Metern vergab. Auch in der zweiten Halbzeit erwischte die TSG einen guten Start und dominierte die Partie klar. Bereits in der 47. Spielminute konnte Christian Gonzales nach einer Flanke von Lars Menzel auf 3:0 erhöhen. In der 51. und 59. Spielminute vergab Jake Hirst die Chance auf einen Doppelpack und scheiterte per Kopf und nach einem Alleingang jeweils am Pfosten. Nach einem Foul an Markus Gondolf in der 60. Spielminute nutzte Jake Hirst dann seine Chance und vollendete den fälligen Strafstoß. Die beste Chance in der Partie bekamen die Gäste in der 77. Spielminute, als nach einem Freistoß von Christian Balzer aus 17 Metern der Ball am Pfosten landete. In der Schlussphase drehten die Ober-Wöllstädter dann nochmal auf. Nach einer schönen Kombination von Tim Schütz und Tim Menges konnte dieser auf 5:0 erhöhen. Max Brauburger gelang es dann in der 86. Spielminute nach erneuter Vorarbeit von Tim Schütz zum 6:0 zu vollenden. Nur zwei Minuten später scheiterte Max Brauburger an der Latte. Den Schlusspunkt setzte Lars Menzel in der 90. Spielminute, als er einen Lupfer von Tim Menges Volley zum 7:0-Endstand vollendete. Die TSG Ober-Wöllstadt zeigte mit Unterstützung der kompletten Kerbburschen eine geschlossene Mannschaftsleistung. Erwähnenswert ist zudem, dass man erneut zu null spielen konnte und bei sieben Treffern sieben verschiedene Torschützen vorweisen kann.

 

Nachdem die Kerb sich nun dem Ende zuneigt, steigt am 08.10.2016 das nächste Event in der Römerhalle. Die TSG-Ober-Wöllstadt läd ab 14 und 16 Uhr zu den Heimspielen jeweils gegen den FC Kaichen und im Anschluss ab 18 Uhr zum Oktoberfest ein. Der Vorverkauf hierfür hat bereits begonnen und Tickets für das begehrte Event gibt es für lediglich 8€ bei den Vorverkaufsstellen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok