19 | 12 | 2018

TSG 1896 Ober-Wöllstadt II - KSG Bönstadt I 6:3 (2:0)

 

Nachdem die 1b am vergangenen Sonntag nur einen Punkt aus Karben mitnehmen konnten, zeigten die Ober-Wöllstädter sich gegen die Gäste aus Bönstadt wie gewohnt zu Hause stark. Von Beginn an nahm die TSG das Spiel in die Hand und bereits in der zweiten Spielminute scheiterte Niklas Roskoni am ehemaligen TSG Torhüter Robin Mazurkiewicz. In der 18. Minute schließt Roskoni die Vorarbeit von David Gonzales und Chrissi Wolf zur 1:0 Führung unhaltbar an den Innenpfosten ab. Knappe 20 Minuten später hatte die KSG die erste Chance durch Nico Gutrung, der scheiterte allerdings an Niklas Haas. Kurz vor der Halbzeit kombinierten die Wöllstädter nochmal über Niki Löw und Chrissi Wolf, ehe David Gonzales nach einem Querpass frei vorm Tor stehend zum 2:0 einschieben konnte. Die TSG startete in die zweite Halbzeit direkt mit dem nächsten Treffer. Loris Hannemann bringt seine Flanke auf Patrick Schütz am langen Pfosten der per Direktabnahme ins lange Eck abschließt. Nur vier Minuten später sah Johannes Götz die Lücke auf Chrissi Wolf, so dass Roskoni den Querpass nur noch zum 4:0 einschieben musste. In der 61. Spielminute erneut eine Kombination aus Wolf und D. Gonzales, die Roskoni in der Mitte zu seinem dritten Treffer an diesem Sonntag verwerten konnte. Beim Spielstand von 5:0 schien das Spiel zu Gunsten der TSG bereits entschieden, so kam der Anschlusstreffer durch Michael Bersch in der 69. Minute eher überraschend. Sichtlich geschockt vom Gegentreffer ermöglichten die Wöllstädter der KSG in den darauffolgenden 5 Minuten das Spiel zu übernehmen. Nach einem Freistoß kam der freistehende Haron Mahmud aus spitzem Winkel zum Abschluss ins lange Eck und verkürzt auf 5:2. Nur 2 Minuten später war es erneut Michael Bersch der die Flanke von Yusuf Yaya per Kopfball zum 5:3 im Wöllstädter Gehause unterbringen konnte. Chrissi Wolf allerdings schien unbeeindruckt, fasste sich ein Herz und schloss direkt im Anschluss einen Alleingang zum 6:3 ab und machte somit den Sack zu. Die 1b zeigte insgesamt, bis auf die 5 Minuten in denen sie der KSG Bönstadt das Spielgeschehen überließen, eine gute Leistung und spielten sich ihre Tore schön heraus.

 

Bilder zum Heimerfolg gibts hier:Link Bilder 1b

 

TSG 1896 Ober-Wöllstadt I - SKV Beienheim I 0:4 (0:3)

 

Am schönen Sonntagmittag trafen die Ober-Wöllstädter zu Hause auf den Spitzenreiter aus Beienheim vor einigen Zuschauern zum Topspiel der KOL Friedberg. Die Beienheimer machten von Beginn an ihren Standpunkt klar, und wollten die TSG so früh wie möglich unter Druck setzen. Die Ober-Wöllstädter zeigten sich in der Anfangsphase relativ eingeschüchtert, somit fiel bereits in der 11. Spielminute der Führungstreffer für den SKV. Nach einer Flanke von der linken Seite kann Florian Mazllomaj per Direktabnahme zum 1:0 im langen Eck versenken. Nach dem frühen Treffer der Beienheimer schien die TSG wohl etwas mutiger und aufgeweckter, allerdings konnten sie die stark agierenden Beienheimer doch nicht ganz bremsen. Dann 4 Minuten vorm Halbzeitpfiff entschied der Unparteiische, wohl nach einem Foulspiel, zu Gunsten des SKV auf einen Strafstoß. Diese Aufgabe wurde Serge Mamoum Amouzong überlassen, der sich seine Chance nicht entgehen ließ und eiskalt im Winkel einnetzte. In der 45. Minute folgte ein weiterer Treffer, nachdem der Ball aus der Abwehr rausgespielt wurde und erneut nur Florian Mazllomaji zum Ball ging, schloss der Beienheimer einfach mal ab und konnte seinen schönen Schuss unhaltbar im Gehäuse von TSG Torhüter Schmidt unterbringen. Die zweite Halbzeit begann mit einer etwas besseren Phase des Spiels für die TSG. Stürmer Tim Schütz hatte gleich zwei mal die Chance, die TSG wieder ins Spiel zu bringen. Nach einem Alleingang in der 48. Minute wollte er den Ball ins lange Eck schieben und verfehlt das Tor nur knapp, und bereits 7 Minuten später verpasste sowohl Nico Loppe als auch Tim Schütz die schöne Hereingabe von Kevin Kurtz, die ein Beienheimer zuvor leicht abfälschte. In der 66. Spielminute dann die endgültige Entscheidung, nach einem Pass über die Abwehr der TSG läuft Marcel Bilkenroth allein auf Torhüter Etienne Schmidt zu und versenkt den Ball zum 4:0 Entstand. Zur Verwunderung aller Zuschauer, die den SKVler 2-3 Meter im Abseits sahen. Alles in allem präsentierte sich der SKV Beienheim bei ihrem Rückrundenauftakt in Ober-Wöllstadt mit einem klaren Statement. Sie werden ihrer Rolle als Spitzenreiter absolut gerecht und nehmen verdient die 3 Punkte aus Ober-Wöllstadt mit. Für die TSG gilt es nun die Niederlage am Donnerstag beim Flutlichtspiel  um 20:15 in Steinfurth wieder gutzumachen.

 

Bilder zum Topspiel gibts hier: Link Bilder 1a

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok