17 | 12 | 2017

SV Nieder-Weisel – TSG Ober-Wöllstadt 3:1 (0:0)

 

Gegen den zehntplatzierten aus Nieder-Weisel taten sich die Spieler der TSG von Beginn an schwer und sehenswerte Chancen waren vor allem in der Anfangsphase Mangelware. Die erste große Chance bekamen die Hausherren in der 16. Spielminute, als Jannik Hesses Kopfball nur knapp über dem TSG-Tor landete. In der 25. Spielminute hätten die Gäste durch Kevin Kurtz in Führung gehen können, doch sein Seitfallzieher konnte durch den SV-Torwart Hendrik Maas zur Ecke geklärt werden. Zwei starke Paraden von Etienne Schmidt halfen der TSG im weiteren Spielverlauf die null zu halten: Sowohl in der 33. Spielminute nach einer Kombination von Lukas Börner und Manuel Volp, als auch nach einem Freistoß der Hausherren aus 17 Metern musste Schmidt eingreifen und rettete somit die TSG in die Halbzeitpause. Die Spieler der TSG starteten gut in die zweite Halbzeit und bauten von Beginn Druck auf den Gegner aus. Nach einem stark eingeleiteten Konter von Nico Loppe in der 46. Spielminute legte dieser auf Lars Menzel ab, welcher jedoch nur den Pfosten traf. Den Nachschuss konnte der freistehende Tim Schütz jedoch nicht verwerten. Nur zehn Minuten später hätte Jens Münk die Führung ausbauen können, doch sein Nachschuss landete knapp neben dem Tor. Nach einem starken Alleingang von Nico Loppe im gegnerischen Strafraum (60. Spielminute) sorgte dieser mit einem Pfostenschuss für die Führung der TSG. In der Schlussphase bauten die Nieder-Weiseler immer mehr Druck auf und Etienne Schmidt konnte durch eine starke Parade in der 75. Spielminute die TSG im Spiel halten. Nach einem Freistoß aus ca. 40 Metern landete der Ball jedoch beim Gegner und Manuel Volp konnte in der 85. Spielminute zum Ausgleich treffen. Die TSG spielte nun sehr offensiv, was die Nieder-Weiseler nutzten und nach einem Konter in der 88. Spielminute erneut durch einen Treffer von Manuel Volp in Führung gingen. In der 90. Spielminute musste man dann durch Mathieu Wolf das dritte Gegentor hinnehmen. Nach einem Foul von Max Grillmaier im eigenen Strafraum entschied der Unparteiische in der Nachspielzeit sogar noch auf Strafstoß, welcher jedoch von Etienne Schmidt pariert werden konnte. Die TSG Ober-Wöllstadt tat sich erneut auf einem gegnerischem Platz sehr schwer und konnte die Führung nicht über die Zeit bringen, wodurch man wichtige Punkte auf den Relegationsplatz verlor.

 

Die Bilder zum Spiel gibt es hier: Bilder 1a