17 | 12 | 2017

Rückblick Trainingslager

 

 

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Spieler der TSG 1896 für ein Trainingslager auf dem heimischen Kunstrasen an der Römerhalle.

Freitagabend begann man mit der ersten Einheit am Ball und einer kleinen Pokerrunde im Vereinsheim.

Am Samstag startete man um 08:30 Uhr mit einem Lauf durch die Ober-Wöllstädter Gemarkung und einem gemeinsamen Frühstück. Dann stand um 10:30 Uhr eine Fitnesseinheit mit Personaltrainer Bernd Lachmann an, der den Jungs gehörig einheizte und mit anstrengenden Übungen für Kraft und Mobilität überzeugte.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen, zubereitet von Catereventservice Breidenbach, ging es zurück an den Ball und Friedhelm Roth übte verschiedene Spielsituationen mit den Spielern. Am Sonntag ging es erst um 10:30 Uhr los mit der ersten Einheit am Ball und einem weiteren Mittagessen.

Um 14:00 Uhr stand dann das erste Testspiel für die 1b an. Gegen die Sportfreunde Oberau II konnte man 3:1 gewinnen. In den ersten 60 Minuten merkte man der Mannschaft die letzten Tage nicht an und man konnte mit 2:0 in Führung gehen. Sehenswert war das 1:0 bei dem David Gonzalez einen schönen Schlenzer über die Abwehrreihen von Sebastian Schlichting erlief und von links ins lange Eck vollendete. Danach kam es zu den ersten Unachtsamkeiten und Ermüdungserscheinungen und dem 2:1. Am Ende konnte man kurz vor Schluss durch einen Handelfmeter mit dem 3:1 alles klar machen. Trotz Spielern auf ungewohnten Positionen wussten die 1b Mannen zu überzeugen und haben sich den Sieg zum Abschluss des Trainingslagers redlich verdient.

Um 16:00 Uhr trafen dann die ersten Mannschaften aufeinander. Nachdem man durch Tim Schütz nach Vorlage von Nico Loppe früh mit 1:0 in Führung gehen konnte, kam es zu unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld und Oberau konnte das Spiel bis zur Halbzeit in ein 1:4 umwandeln. Am Ende stand eine 1:9 Niederlage auf dem Papier, die man sicher an der einen oder anderen Stelle relativieren kann.  Nach den kraftkostenden Einheiten des Wochenendes traf man auf einen ausgeruhten Gegner, der die ermüdungsbasierten Fehler auszunutzen wusste.

Jetzt müssen die nächsten Wochen weiter genutzt werden um sich auf die erste Aufgabe im Pokal am 30.07.2017 um 15:00 Uhr gegen Nieder-Weisel vorzubereiten.