13 | 12 | 2018

TSV Bad Nauheim II - TSG Ober-Wöllstadt II 0:13 (0:6)
TSV Bad Nauheim - TSG Ober-Wöllstadt 1:2 (0:2)

1b mit Kantersieg:
Das vermeintlich schwierige Auswärtsspiel am letzten Sonntag, beim TSV Bad Nauheim, meisterte das 1b-Team in souveräner Art und Weise, denn mit 13:0 konnten die Wöllstädter einen Kantersieg landen, der bei konsequenterer Chancenauswertung gar noch höher hätte ausfallen können. Von Beginn an war die TSG das spielbestimmende Team, doch es dauerte bis zur 18. Minute ehe Niklas Roskoni nach Vorarbeit von Luca Hannemann zur 1:0 Führung traf. 10 Minuten später erhöhte Luca Hannemann nach Zuspiel von Simon Fett auf 2:0. Das 3:0 ging auf das Konto von Max Grillmaier (32.), ehe dann Niklas Roskoni mit einem "Doppelpack" das 4:0 und 5:0 erzielte. Das Tor zum 6:0 Halbzeitstand war dann auch gleich der kuriosester Treffer, denn nach Meckern durch den Bad Nauheimer Torhüter gab es für ihn eine gelbe Karte und einen Freistoss für die TSG im Fünfmeterraum. Auf die übliche "Mauerbildung" auf der Torlinie verzichteten allerdings die Gastgeber und stellten sich geschlossen neben das Gehäuse. Luca Hannemann spielte den indirekten Freistoss zu Simon Fett und dieser schob den Ball über die Torlinie zum Halbzeitstand ein.
Gleich nach dem Wechsel erhöhte Max Grillmaier auf 7:0 (47.) worauf erst mal eine "Torpause" folgte, denn es dauerte dann bis zur 67. Minute ehe Luca Hannemann auf 8:0 aufstockte. Das 9:0 blieb Max Grillmaier (75.) vorbehalten und das 10:0 konnte der "debütierende A-Jugendliche" Cr. Gonzales mit einem fulminaten Schuss aus 20m erzielen. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Nauheimer längst hrem Schicksal ergeben und zeigten kaum noch Gegenwehr, blieben aber stets fair. So hatte die TSG leichtes Spiel in den letzten 10 Minuten noch dreimal einzunetzen und zwar durch Max Grillmaier (mit seinem 4. Tagestreffer) zum 11:0; Julian Derigs zum 12:0 und Lukas Kirchner zum Endstand.
Am kommenden Sonntag steht erneut ein Auswärtsspiel an und zwar auf dem "Vilbeler Heilsberg". Hier wäre ein weiterer "Dreier" enorm wichtig. 
 
1a verteidigt Führung bis zum Schluss:
Das 1a-Team der TSG Ober-Wöllstadt zeigte am letzten Sonntag eine sehr gute Vorstellung und siegte verdientermassen beim TSV Bad Nauheim mit 2:1. Die Gastgeber hatten vor der Partie noch mit der Teilnahme an der "Aufstiegsrelegation" geliebäugelt, doch nach der Niederlage dürfte das Team aus dem Rennen sein. Die TSG, die auch in diesem Spiel wieder Umbesetzungen in der Aufstellung vornehmen musste, hielt sich konsequent an die von Trainer Stefan Schneider vorgegebene Marschroute und wurde für ihr couragiertes Auftreten belohnt. Die Abwehr stand sehr sicher, im Mittelfeld wurde frühzeitig gestört und bei Ballgewinn schnell in die Spitzen gespielt, wo dann Lars Menzel und Nico Loppe ein ums andere mal für Gefahr vor dem gegnerischen Gehäuse sorgten. Die beiden Spielern waren dann auch für die Halbzeitführung verantwortlich. Zunächst zimmerte Lars Menzel in der 28. Minute einen Freistoß von 25m direkt ins Tordreieck. Und in der 42. Minute war er auf der linken Angriffseite nicht zu bremsen und seine flach hereingegebene Flanke verwerte Nico Loppe zum 2:0.
Nach dem Wechsel versuchte der TSV vehement zum Anschluss zu kommen, hatte aber 2mal Pech, einmal mit einem fulminaten Schuss gegen die Unterkannte der Latte und einmal durch den ehemaligen TSG-Spieler Ertan Sen, der mit einem abgefälschten Schuss am Pfosten scheiterte. Im Gegenzug hatte dann Schlichting das 0:3 auf dem Fuss, doch sein Schuss lenkte der Bad Nauheimer Torhüter gerade noch so um den Pfosten. Die Schlussphase hatte es dann nochmal in sich; zunächst kam der TSV in der 83. Spielminute doch noch zum Anschlusstreffer und versuchte nun nochmals mit aller Macht zum Ausgleich zu kommen, die TSG aber blieb mit Kontern gefährlich und hätte durch Niklas Roskoni und Rene Rudius den "Sack" zu machen müssen. So blieb es beim knappen aber verdienten Auswärtserfolg.  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok