13 | 12 | 2018

Finale: TSG Ober-Wöllstadt - TuS Rockenberg 4:0 (1:0)

Auch das Finale war letztlich eine einseitige Angelegenheit. Zwar waren die Rockenberger der stärkste Gegner des Turnieres, da sie auch robuster zu Werke gingen, aber spielerisch war eben ein Klassenunterschied zu erkennen. Die TSG ging bereits in der Anfangsphase durch Lukas Haas mit 1:0 in Führung und versäumte im Anschluss die Führung auszubauen. Nach dem Wechsel ging man die Sache nochmals konzentrierter an und kam durch Treffer von Jake Hirst, abermals Lukas Haas und Max Grillmaier zum verdienten Erfolg. Bei besserer Chancenauswertung hätte der Sieg durchaus höher ausfallen können, zumal der Unparteiische 2 elfmeterreife Situationen für die TSG nicht ahndete und weiterspielen ließ. TSG-Coach Stefan Schneider zeigte sich nach Schlusspfiff zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge: "Es freut mich, dass die Jungs über das komplette Spiel eine konzentrierte Leistung gezeigt haben und das Spiel auch in dieser Höhe verdient gewonnen haben". 

Als Fazit kann man sagen, die TSG spielte ein ordentliches Turnier; es kamen eine Vielzahl von Spielern aus dem großen Kader zum Einsatz und die Bilanz mit 4 Siegen bei einem Torverhältnis von 22:1, zwar gegen unterklassige Gegner aus der A + B-Liga, kann sich sehen lassen. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok