13 | 12 | 2018

TSV Ostheim II – TSG Ober-Wöllstadt II 0:6 (0:3)

TSV Ostheim – TSG Ober-Wöllstadt 2:1 (1:0)

Nach einer desolaten ersten Hälfte, in der die TSG Glück hatte, nicht noch höher zurück zu liege, reichte die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit nicht um etwas zählbares aus Ostheim mitzunehmen. Nach dieser schmerzlichen Niederlage muss man nun wieder auf einen Ausrutscher des neuen Zweiten Ostheim hoffen und darf sich gleichzeitig keinerlei Punktverluste mehr erlauben.

 

Die Gastgeber gingen bereits in der 2. Minute durch Joscha Cichowlas (nach einer Belke-Vorlage) in Front. Das 2:0 verhinderte in der 40. Minute TSG-Keeper „Toto“ Dauth, als er einen unberechtigten Strafstoß von Lukas Wanzke abwehrte. In der TSG Offensive waren Torchancen Mangelware, da man keine spielerischen Ideen gegen die tief stehende TSV-Abwehr hatte. Nach dem Seitenwechsel wollten die Blau-weißen mehr riskieren und liefen in der 54. Minute prompt in einen Konter: TSV-Goalgetter Sascha Zander schloss eine Kombination über Dein und Belke gekonnt ab. Nun erhöhte der Gast weiter den Druck und verkürzte durch Max Brauburger nach schönem Diagonalpass von Tim Menges auf 2:1 (66.). Weitere TSG Chancen durch Brauburger, Eggert und Papst wurden durch TSV-Schlussmann Dennis Müller pariert. Zudem scheiterte Niki Mies - an diesem Tag Wöllstadts bester Akteur - in der 90. Minute per Strafstoß. Bilder zum Spiel findet man hier.

 

1b gewinnt souverän 6:0, wobei die Ostheimer Reserve zu Beginn mit lediglich neun Mann auf dem Feld stand. Torfolge: 1:0 und 2:0 Johannes Goetz (11. + 23.), 3:0 Kiki Eggert (36.), 4:0, 5:0 und 6:0 Niklas Roskoni (62., 69. + 79.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok