12 | 12 | 2018

13 Uhr: TSG Ober-Wöllstadt II - SV Hoch-Weisel II

15 Uhr: TSG Ober-Wöllstadt - SV Hoch-Weisel

Die 1b empfängt am Sonntag den Tabellensiebten. Die Reserve aus Hoch-Weisel konnte in 13 Spielen sieben Siege und ein Unentschieden erspielen und ging fünf Mal als Verlierer vom Platz. Mit 22 erspielten Punkten liegen die Weiseler nur vier Punkte hinter der TSG und haben zu dem noch drei Spiele weniger gespielt. Somit gilt es am Sonntag drei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten einzufahren, um nicht weiter in der Tabelle abzurutschen.

 

Im zweiten Spiel des Tages spielt die 1a gegen den 15. der Kreisliga A. Der SV konnte aktuell lediglich vier Siege und drei Unentschieden einfahren und bezog zehn Niederlagen. Im Hinspiel konnte die TSG 2:0 in Hoch-Weisel gewinnen. Doch die Tabellenposition täuscht, viele der Ergebnisse waren denkbar knapp (u.a. 0:1 gegen Heilsberg und Bad Nauheim sowie 1:1 gegen Ockstadt und 4:4 gegen Wohnbach/Berstadt). Zudem schloss sich dem SV in der Winterpause mit Robert Lang (Viererpack zum Rückrundenstart) der letztjährige A-Liga-Torschützenkönig an.

 

TSG-Trainer Jens Linde kann bis auf die studienbedingten „Holländer“ Luca Hannemann und Lukas Osterberg aus dem Vollen schöpfen. Daher wird Linde die Trainingseindrücke der Woche Revue passieren lassen und die endgültige Startformation erst am Spieltag aufstellen. Ob Linde Goalgetter Lang durch Manndeckung versucht an die Kette zu legen oder auf die bewährte Dreierkette vertraut, bleibt abzuwarten. Sicher ist aber, dass man der erfolgreichen SV Kombo Hoffmann/Lang genügend Augenmerk schenken wird. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok