12 | 12 | 2018

KSG 1920 Groß-Karben II - TSG Ober-Wöllstadt II 1:3

KSG 1920 Groß-Karben - TSG Ober-Wöllstadt 1:3

Die 1b war über das komplette Spiel hinweg die bestimmende Mannschaft, ließ aber wie so oft einige gute Chancen ungenutzt. Das eher minderprächtige Karbener Geläuf tat dazu sein übriges, sodass das Spiel beider Mannschaften von vielen Fehlpässen und unnötigen Ballverlusten geprägt war.

 

Torverlauf: 0:1 Niclas Feuerbach (11. Alleingang), 1:1 Jörg Hahn (55. Direktabnahme), 1:2 Sebastian Papst (67. Kopfball nach Roskoni Flanke), 1:3 Niklas Roskoni (74. Alleingang)

 

Ein wesentlich besseres Spiel zeigte die 1a. Trotz der schlechten Platzverhältnisse lies man Ball und Gegner von Beginn an laufen und kam frühzeitig zu guten Tormöglichkeiten. Eine Davon nutze Markus Gondolf in der 12. Minute als er eine Wolf-Ecke am langen Pfosten aus kurzer Distanz einschob. Bereits drei Minuten später hätte es fast 0:2 gestanden, aber Max Grillmaiers Schuss landete nur am Pfosten. Nach der Führung kam auch der Gastgeber zu einigen Chancen, allen vorran KSG-Goalgetter Andreas Kromm, der jedoch entweder verzog oder in TSG-Keeper Dauth seinen Meister fand. In der 21 Minute konnte sich Kromm allerdings über Aussen druchsetzen und seine Flanke fand in dem sträflich freistehenden Seyit Okumus einen dankbaren Abnehmer und sein Kopfball landete unhalbar im TSG-Gehäuse. Doch die TSG-Mannen zeigten sich wenig geschockt und der stark spielende "Chrissi" Wolf besorgte mit einem schönen Alleingang durch den KSG-16er und anschliessendem gefühlvollen Heber das 1:2.

 

In der zweiten Hälfte begann die TSG bedingt durch die Führung es was defensiver, wodurch die Platzherren zu leichten Feldvorteilen kamen und sich weitere Chancen herausspielten. Wöllstadt versuchte dabei immer wieder mit Kontern gefährlich zu werden, es dauerte allerdings bis zur  83. Minute ehe Luca Hannemann nach Zuspiel des wieder genesenen und kurz zuvor eingewechselten Tim Menges zum 1:3 einnetzte.

 

Positiv zu bewerten ist, dass die Mannschaft auswärts bei einer spielerisch und kämpferisch starken Mannschaft den (durchweg fairen) Kampf angenommen und dadurch wichtige Auswärtspunkte eingefahren hat. Die TSG Mannen sind somit erfolgreich ins Jahr 2014 gestartet und bilden nach den Punktverlusten der Verfolger Ostheim (1:1 in Ober-Hörgern) und Wohnbach/Berstadt (1:4 in Ockstadt) mit Heilsberg und Ockstadt aktuell das Spitzentrio um den Kampf um den Aufstieg.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok