13 | 12 | 2018

SG Oppershofen II – TSG Ober-Wöllstadt II (1:0) 1:3

SG Oppershofen – TSG Ober-Wöllstadt (0:2) 0:5

Nach dem Gegentreffer in der 14. Minute von Klaus Michael Bergemann dauerte es bis zur 63. Minute ehe „Kiki“ Eggert ausgleichen konnte. Der gleiche Spieler sorgte dann in der 71. Minute für die Wöllstädter Führung. Das 3:1 viel dann mit dem Schlusspfiff: der agile Kiki Eggert schickte Lars Guthmann vorbei am aufgerückten SGO Keeper Christian Diehlmann auf die Reise und dieser verwandelte sicher zum verdienten Endstand.

 

Es spielten: Alexander Eggert, Niklas Löw, Niclas Feuerbach, Lars Guthmann, Ingo Lustig, Lukas Kirchner, Torsten Scheibel, Carsten Stenchly, Niklas Roskoni, Johannes Götz, Christoph Eggert und Thomas Krieglsteiner.

 

Nichts anbrennen lies die 1a beim designierten Absteiger aus Oppershofen. Das 1:0 in der 11. Minute besorgte TSG-Mittelfeldmotor Max Grillmaier nach schöner Einzelleistung. Die Hausherren versuchten weiter mitzuspielen, doch durch die rote Karte gegen SGO Kapitän Alexander Müller in der 29. Minute wurde dies enorm erschwert. Zehn Minuten später sorgte Max Brauburger für die 2:0 Pausenführung. In der 54. Minute erhöhte erneut Brauburger auf 3:0. Sechs Minuten später erzielte der zur Pause eingewechselte Sebastian Papst das 4:0 und lies in der 88. Minute das 5:0 nach schöner Vorarbeit durch Tobias Gondolf folgen.

 

Bei einer besseren Chancenverwertung (u.a. Papst, Mies und Menges) hätte das Ergebnis noch deutlicher ausfallen können. Die Hausherren gaben sich trotz des bereits feststehenden Abstiegs nie auf, mussten bei den warmen Temperaturen allerdings der langen Spielzeit in Unterzahl Tribut zollen.

 

Es spielten: Thorsten Dauth, Lukas Haas, Markus Gondolf, Kai Möller, Max Grimmmaier, Max Brauburger, Jens Schallenberg, Tim Menges, Niklas Mies, Chrissi Wolf, Tobias Gondolf, Simon Fett, Dennis Mix und Sebastian Papst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok