13 | 12 | 2018

FC Hessen Massenheim II - TSG Ober-Wöllstadt II 1:1 (1:0)  

Die 1b kam am letzten Sonntag, in ihrer Auswärtspartie beim FC Massenheim II, nicht über ein Remis hinaus, obwohl das Spiel ganz ordentlich begonnen wurde. Die ersten 20 Minuten liessen die Wöllstädter Ball und Gegner laufen, kamen allerdings nicht entscheidend vor das gegnerische Tor. Pech hatte man dann nach einem Freistoß von Tim Dinger, dass der Ball nicht ins Tor ging, sondern vom inneren Tordreieck direkt in die Arme des Torhüters sprang. Auf der Gegenseite fiel dann wie aus "heiteren Himmel" die 1:0 Führung der Gastgeber. Ein verunglückter Schussversuch vom Strafraumeck entwickelte sich zu einem Querpass in den 16er und hier hatten die TSG-Abwehrspieler bereits abgeschaltet und liessen den Stürmer ungehindert zum Einschuß kommen. Niklas Roskoni hatte dann im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit Pech, dass sein Kopfball knapp über den Querbalken verstrich und somit wurde mit dem 1:0 für Massenheim die Seiten gewechselt. Nach dem Wechsel hatte die TSG zunächst mehr "Fortune" denn ein Eckstoß von Christopher Wolf auf den kurzen Pfosten geschlagen rutschte einem Massenheimer Abwehrspieler über das Schienbein und zum 1:1 Ausgleich ins Netz (55. Minute). Nun dachte man, dass der "Knoten geplatzt sei", doch das Spiel wurde immer mehr durch Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt und entwickelte sich zum "Sommerkick". Zwar boten sich beiden Mannschaften noch Torchancen zum etwaigen "Dreier", doch die TSG konnte den Massenheimer Schlußmann nicht mehr bezwingen und Robin Mazurkiewicz im Tor der Wöllstädter rette mit einer "riesen Parade" kurz vor Feierabend den einen Punkt.  

 

"Ich kann mit dem Punkt gut leben. Über 90 Minuten waren wir zu weit von unseren Gegenspielern entfernt und haben nicht die Torgefahr der ersten drei Spiele entwickeln können" resümierte TSG-Trainer Stefan Schneider nach dem Spiel.

 

Fazit: Die 1b zeigte wohl am gestrigen Sonntag nicht ihr "wahres Gesicht" kann aber mit dem Auswärtspunkt zufrieden sein, denn nach dem 4. Ligaspiel ist man weiterhin ungeschlagen. Am kommenden Sonntag kommt es zu einem weiteren Duell mit einer ersten Mannschaft. Gegner ist um 13.00 Uhr die KSG Bönstadt. Hier bedarf es wohl wieder einer Leistungssteigerung um dem Gegner Paroli bieten zu können; hierzu viel Erfolg.   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok